Das Seaquest Pro HD i3 BCD Tarier Jacket – ein Tarierjacket mit i3 System – Fluch oder Segen?

Nachdem ich bisher immer mit Leihjackets getaucht bin, wollte ich diesen Zustand im Februar 2013 beenden.

Meine Entscheidungsgründe waren:

– Besseres Tarieren aufgrund eigener (bekannter) Tarierweste

– Immer gleiche Handhabung somit entspannter, man muss sich nicht immer umgewöhnen, vor allem weil ich mit der UW Fotografie angefangen habe und somit alles „blind“ bedienen möchte

– durch eigene Pflege/Wartung hoher Sicherheitsvorteil

– Übergröße (XXL) nicht immer in Tauchbasen vorhanden

Da gleichzeitig (Ende Januar  2013) die Boot statt fand, gabe es viel Angebote, unter anderem das Seaquest Pro HD i3 Jacket.

 

Seaquest Pro HD i3-All  Seaquest Pro HD i3-liegend

Das Jacket ist in der Größe XXL wirklich riesig, so dass ich auch mit meinen 2 m Körperlänge und Spannweite (und vielleicht einem kleinen Bauch) gut in das Jacket passe.

Zudem wurde der Preis von ursprünglich fast 600 Euro auf 350 Euro als Messeangebot reduziert. Für das Geld bekommt man wirklich ein grundsolides Jacket, welches mich 2 Jahre nach Ägypten begleitet hat.

Besonders das i3 System hat mich fasziniert, keine Inflatorschläuche heben/ziehen was auch immer, fein dosierbar, egal bei welcher Körperlage – wirklich ein Traum.

Da es diverse Test’s zu diesem Jacket gibt (auch von Fachleuten) schreibe ich hier nur mal meine persönlichen Erfahrungen als Pro und Contra.

Pro:

– Geniales Tariersystem i3 (persönliche Meinung)

– Nachrüstung eines „normalen Inflatorsystems“ möglich

– eines der größten Jackets am Markt (in XXL)

– solide Verarbeitung mit sinnvollem Zubehör (Metall D-Ringe, gepolsterte Rückenplatte, integrierte Trimm Bleitaschen)

– gutes schnellabwurf Bleisystem (Surelock) mit hoher Aufnahmekapazität

– Octopus Tasche (habe ich nie gnutzt, daher eher neutrale Bewertung)

– guter Auftrieb

– gute Passform (individuell)

– sehr gut „tauchbar“

Seaquest Pro HD i3-Inflator

Seaquest Pro HD i3-Back   Seaquest Pro HD i3-DRing   Seaquest Pro HD i3-Inflator_2   Seaquest Pro HD i3-Octo Pocket

Seaquest Pro HD i3-Surelock  Seaquest Pro HD i3-Surelock_Back

Negativ:

– durch die gute Verarbeitung (und Größe) hohes Eigengewicht von 5 Kg, daher nur bedingt „Reisetauglich“

– das i3 System ist etwas Pflegeintensiver, da stets die Blase gut gereinigt werden sollte um Salzablagerungen vor dem Inflatoranschluß zu vermeiden

 

Gerade durch die verminderte Reisetauglichkeit bin ich nach 1,5 Jahren umgestiegen auf ein reines Wing-Jacket. Trotzdem würde ich das Seaquest immer wieder kaufen und ich befürchte schon, dass ich das i3 System wirklich vermissen werde 🙁

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.